Lebensraum

Das ideale Revier des Igels wäre ein abwechslungsreiches Gebiet mit unterschiedlicher Vegetation. Hecken, hohes Gras, Büsche und Gehölz würden eine ideale Grundlage für den Igel als Nistgelegenheit und auch als vielfältige Nahrungsquelle bilden. Leider wird man diesen Idealfall für Igel nur noch sehr selten in Deutschland antreffen.

Deshalb hat sich der Igel an die durch den Menschen verursachte Zerstörung seiner ursprünglichen Lebensräume angepasst. Den Igel findet man immer häufiger in den Grünflächen im Randbereich oder sogar im Zentrum der Städte oder Dörfer. Der männliche Igel durchstreift in seiner aktiven Zeit (Frühjahr bis spät in den Herbst) ein Areal von über 100 Hektar. Das Revier der Weibchen hat dagegen nicht einmal 50% der Grösse des Reviers der Männchen. Obwohl Igel Einzelgänger sind, geraten sie nur bei Streit um Nahrung oder um ein Weibchen aneinander. Begegnen sich zwei Igel, ignorieren sie sich meistens.

Kontakt

[Ralf & Gaby´s Page] [Background] [Ernährung] [Hilfe oder nicht?] [Erstversorgung] [Lebensraum] [Gefährdung] [Winterschlaf] [Anleitungen & Links] [Bilder]